Sven Carsten Alt

IM GESPRÄCH MIT SVEN CARSTEN ALT
(GRÜNDUNGSMITGLIED & GESCHÄFTSFÜHRER SYNDICATE DESIGN)

Interview // SELECTION 2016/2017
 

SVEN CARSTEN ALT, SIE HABEN 1992 MIT LUKAS EICHENBERG UND MARCUS GREINKE SYNDICATE GEGRÜNDET. WIE KAM ES DAMALS EIGENTLICH DAZU?
Lukas Eichenberg und Marcus Greinke lernten sich im Design Studium kennen und trafen sich zufällig in Hamburg wieder, wo sie beschlossen etwas Eigenes zu machen. Nach Feierabend arbeiteten sie an der gemeinsamen Sache. Wenig später lernte ich beide kennen und war spontan an Bord. Ohne Berufserfahrung, ohne Geld und ohne Start-Kunden, aber mit sehr viel Fleiß, Engagement und der Überzeugung „es besser zu können“, legten wir los.

INWIEFERN UNTERSCHEIDET SICH DIE AGENTUR DENN VON DEN MITBEWERBERN? WAS ZEICHNET SYNDICATE AUS?
Wir lieben klare, einfache Botschaften. Konzepte und Ideen werden bei Syndicate nicht gefunden, sie werden entwickelt. In intensiver Auseinandersetzung mit Marke, Wettbewerb und Verbraucherbedürfnissen. Design ohne Inhalt ist lediglich eine ästhetische Hülle. Daher entsteht bei Syndicate prinzipiell kein Design, ohne dass im Vorfeld eine tragfähige Idee vorliegt. In jedem Projekt suchen wir die offene Auseinandersetzung mit unseren Aufgabenstellungen. Denn gerade die Fähigkeit quer zu denken, einen Schritt weiterzugehen und neue Perspektiven einzunehmen führt zu erfolgreichen Ergebnissen. Diese Haltung inspiriert uns auch, von anderen Disziplinen zu lernen und neue Wege zu gehen.

WAS UMFASST DAS LEISTUNGSSPEKTRUM GENAU?
Unsere Kernkompetenzen sind die Markenanalyse, die Erarbeitung von Markenstrategien und Positionierungen, das Design von Verpackungen, POS-Systemen, Messen, Events, Shops, digitalen Medien, alles was zu einem ganzheitlichen Firmenauftritt gehört. Die neueste Facette unserer Leistung ist die Entwicklung von Innovationsideen. Hierfür haben wir ein ganz neues Workshop-Format konzipiert und dem Thema eine eigene Etage in unserer Agentur gewidmet.

ÜBER DIE JAHRE HABEN SIE UND IHR TEAM AN ZAHLREICHEN PROJEKTEN FÜR UNTERSCHIEDLICHE KUNDEN GEARBEITET. GIBT ES LÖSUNGEN, AUF DIE SIE BESONDERS STOLZ SIND?
Es sind weniger die Lösungen, auf die ich besonders stolz bin. Vielmehr sind es die über 24 Jahre konstant gebliebene hohe Qualität unserer Arbeit, die Treue unserer Kunden und die persönliche und berufliche Entwicklung vieler ehemaliger und aktueller Mitarbeiter.

GIBT ES AKTUELL BESTIMMTE TRENDS UND ENTWICKLUNGEN, DIE SIE IM BEREICH DER MARKENKOMMUNIKATION SPÜREN?
Wir beobachten in der Praxis, dass immer mehr Marken verschwinden. In der Presse und in einschlägigen Studien spricht man von „Markensterben, „Marken Burnout“ und einem „dynamischen Wandel der gesamten Handelslandschaft“. Aus unserer Erfahrung trifft dies auch auf nahezu jede Branche zu. Für Hersteller und Händler, die in einer Welt zwischen Internet- und Filialhandel überleben wollen, heißt es jetzt: pro-aktiv an der Zukunftsfähigkeit der eigenen Marke arbeiten!

WAS MACHT FÜR SIE GUTE MARKENKOMMUNIKATION AUS?
Gute Markenkommunikation steigert den Wert der Marke, indem sie drei Ebenen beim Empfänger anspricht: den Verstand, indem sie glaubwürdig informiert; das Gefühl, indem sie bewegt; und das Ethos, der die Seele des Empfängers inspiriert.

EIN UNTERNEHMEN SOLLTE SYNDICATE BEAUFTRAGEN, WENN …
…. seine Marke schneller entdeckt, besser verstanden und intensiver erlebt werden soll.

GIBT ES MARKEN, FÜR DIE SIE LIEBEND GERNE AKTIV WERDEN WÜRDEN? SOFERN JA, FÜR WELCHE UND WESHALB?
Persönlich würde ich gerne mal an der Elbe sitzen und auf einem vorbeifahrenden Schiff das von Syndicate gestaltete Logo eines Unternehmens auf hunderten von Containern sehen. Ich würde gerne mal am Himmel eine Airline sehen, die mit einer von uns entwickelten Marke fliegt. Und ich würde gerne mal auf der Autobahn von einem Motorrad überholt werden, das mit einem von uns entworfenen Logo unterwegs ist.

NENNEN SIE UNS DOCH BITTE DREI WEBSEITEN, DIE SIE HÄUFIG ODER REGELMÄSSIG BESUCHEN.
Spiegel Online, FC St. Pauli, Wetter Online.

WIE EMPFINDEN SIE AKTUELL DIE DEUTSCHE KREATIVBRANCHE? GERNE AUCH IM INTERNATIONALEN VERGLEICH.
Die deutsche Kreativbranche muss sich im internationalen Vergleich nicht verstecken. Es ist vielmehr zu vermuten, dass sie sogar weitaus mehr Potenzial besitzt. Denn sie agiert in einem für Kreative sehr problematischen Umfeld. Deutschland ist ein Land der Ingenieure, Controller und Bürokraten und damit ein Land der Sicherheit und Ordnung. Kreativität schafft aber zunächst Unordnung und ein neuer kreativer Ansatz muss sich erst beweisen.

WIE UND WO SEHEN SIE SYNDICATE IN EINIGEN JAHREN?
Der Agentur- und Designmarkt ist im Umbruch. Internationalisierung und Digitalisierung verändern Geschäftsmodelle; neue Player erscheinen auf der Bildfläche und machen eine stärkere Profilierung notwendig. Die Erwartungshaltung ist sehr viel anspruchsvoller geworden und könnte unterschiedlicher kaum sein; einerseits Spezialist sein, andererseits Generalist. Einerseits analytisch und strategisch fundiert arbeiten, andererseits so kreativ sein wie ein Hot Shop. So ließen sich sehr vielmehr gegenüberstehende Anforderungspole aufzählen. In diesem Spannungsfeld verfolgen wir das Ziel, die Unabhängigkeit von Syndicate zu sichern. Sie ist für uns die Grundvoraussetzung für kompromisslose Qualität und damit für den langfristigen Erfolg. Wir wollen agil, flexibel und wachsam bleiben, um auf Trends und Entwicklungen auch zukünftig schnell reagieren zu können. Wenn uns dies weiterhin gelingt, hat Syndicate in Europa eine sehr aussichtsreiche Zukunft als Agenturmarke vor sich.

 
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
 


Sven Carsten Alt verkörpert die Tugenden von Syndicate wie kaum ein Zweiter: Kommunikation auf Augenhöhe sowie tiefes Verständnis für Kundenbedürfnisse. Dabei verbindet er wirtschaftliche Kompetenz mit einem analytischen und kreativen Geist. Seit mehr als 20 Jahren prägt Sven Carsten Alt mit Syndicate und Kunden wie Ferrero, Nestlé, Gebr. Heinemann und Sennheiser die deutsche Designagentur-Landschaft.

→ www.syndicate.de
→ zum Onlineprofil