Interview // Peter Pasalk

IM GESPRÄCH MIT PETER PASALK
(GRÜNDER & INHABER BUREAU BLEEN)

 
Interview // SELECTION 2016/2017 (Band 9)
 

PETER PASALK, SIE FÜHREN SEIT NUN MEHR SECHS JAHREN DAS DESIGNBÜRO BUREAU BLEEN IN KÖLN. WIE KAM ES DAMALS EIGENTLICH ZUR GRÜNDUNG?
Bureau Bleen entstand aus der Idee, Designer und Programmierer als Team zu verschmelzen, um in dieser Synthese ein Maximum an Funktion und Ästhetik für Auftraggeber und eigene Projekte zu erreichen.

WAS UMFASST DAS LEISTUNGSSPEKTRUM IHRES BÜROS GENAU?
Brand Identity, Communication Design, Corporate Design, Digital Branding und UI/UX Design.

INWIEFERN UNTERSCHEIDET SICH DAS BUREAU BLEEN VON DEN ZAHLREICHEN MITBEWERBERN? WAS ZEICHNET SIE IHRER MEINUNG NACH AUS?
Zum einen die Synthese aus Design und Development und zum anderen denken und entwickeln wir nach dem Lean Prinzip, dadurch lassen sich sowohl einfache Grafikaufgaben als auch crossmediale Großprojekte realisieren. Darüber hinaus ist Bureau Bleen beweglich, begrüßt Veränderungen und liebt die Herausforderung.

ÜBER DIE JAHRE WURDE AN DIVERSEN PROJEKTEN FÜR UNTERSCHIEDLICHSTE KUNDEN GEARBEITET. GIBT ES DABEI LÖSUNGEN, AUF DIE SIE BESONDERS STOLZ SIND?
Besonders stolz bin ich auf die mehrfach ausgezeichnete Corporate Identity von Content & Container, der Firma meiner Frau, und mein komplett durch Bureau Bleen realisiertes Startup Jumpage. Zu beiden Projekten habe ich eine starke persönliche Verbindung.

GIBT ES AKTUELL BESTIMMTE TRENDS UND ENTWICKLUNGEN, DIE SIE IM BEREICH DESIGN SPÜREN?
Trends wie Flat Design, Single Page Websites oder Parallax Scrolling kommen und gehen. Responsive Websites haben sich erstmal etabliert. Richtig interessant finde ich den Trend zur Digitalisierung. Jetzt ist es an der Zeit analoge Geschäftsmodelle und traditionsreiche Marken in die digitale Welt zu begleiten und da mache ich gerne mit.

VERVOLLSTÄNDIGEN SIE BITTE DEN SATZ: EIN UNTERNEHMEN SOLLTE BUREAU BLEEN BEAUFTRAGEN, WENN …
… es sich für ein klares und konsistentes crossmediales Erscheinungsbild aus einer Hand entschieden hat.

GIBT ES BESTIMMTE MARKEN, FÜR DIE SIE LIEBEND GERNE AKTIV WERDEN WÜRDEN? SOFERN JA, FÜR WELCHE UND WESHALB?
Ich arbeite gerne für Marken, die Design als Wirtschaftsfaktor verstehen und die ein digitales Geschäftsmodell haben oder anstreben.

NENNEN SIE UNS DOCH BITTE DREI WEBSEITEN, DIE SIE HÄUFIG ODER REGELMÄSSIG BESUCHEN.
Google, Facebook, Wikipedia.

WIE EMPFINDEN UND BEWERTEN SIE DIE DEUTSCHE KREATIVBRANCHE (AUCH IM INTERNATIONALEN VERGLEICH)?
Etwas Punkrock hat noch keinem geschadet.

WIE UND WO SEHEN SIE IHR BÜRO IN EIN PAAR JAHREN? WELCHE ZIELE VERFOLGEN SIE?
Das Bureau entwickelt sich ständig weiter und passt sich neuen Gegebenheiten an. Ein Ziel ist es, mit der kulturellen und technischen Entwicklung Schritt zu halten und möglichst einen Schritt voraus zu sein.

ABSCHLIESSEND NOCH EINE FRAGE: BUREAU BLEEN IST IN KÖLN ANSÄSSIG. WAS SCHÄTZEN SIE SOWOHL BERUFLICH ALS AUCH PRIVAT AN DEM STANDORT?
Nach Düsseldorf und Hamburg bin ich zu meiner Frau nach Köln gezogen und habe mit ihr eine Familie gegründet. Köln hat ein reiches kulturelles Angebot, ist dabei weder zu groß noch zu klein und das Rheinufer eignet sich hervorragend zum Joggen. Strategisch ist die Lage für mich passend, da Bureau Bleen deutschlandweit agiert.
 


PETER PASALK studierte Kommunikationsdesign an der FH Düsseldorf. Nach 10 Jahren enger Zusammenarbeit mit Programmierern gründete er 2010 das BUREAU BLEEN mit dem Ziel Design und Technik zu verschmelzen. 2012 gründetet er als Spin-off das Startup-Unternehmen Jumpage. Das Bureau Bleen ist ein interdisziplinäres Designbüro für visuelle Kommunikation mit Sitz in Köln. Konzipiert und realisiert werden crossmediale Erscheinungsbilder und Markenkommunikation an den Schnittstellen von Technik, Funktion und Ästhetik.

→ www.bureaubleen.com