Interview // Jan Jaspersen

IM GESPRÄCH MIT JAN JASPERSEN
(GRÜNDUNGSMITGLIED & GESCHÄFTSFÜHRER DIEVISION)

 
Interview // SELECTION 2016/2017 (Band 9)
 

JAN JASPERSEN, SIE HABEN 1995 MIT AXEL KEMPEN UND PATRICK METZMACHER DIE AGENTUR DIEVISION IN HANNOVER GEGRÜNDET. WIE KAM ES DAMALS EIGENTLICH DAZU?
Alles begann mit einem Zufall: In der Zeitung stand ein Bericht über jemanden, der eine Fastfoodkette gründen wollte und gute Werbung brauchte. Wir haben zu der Zeit zusammen studiert und uns als Werbeagentur ausgegeben. So wurden wir zu unserem ersten Pitch eingeladen, haben ihn gewonnen und über diese Kampagne neue Kunden bekommen. Durch ehemalige Kommilitonen bekamen wir dann auch die Chance, sehr früh für große Marken Internetauftritte zu entwickeln. Namen wie Deutsche Bank, Douglas oder Telekom sorgten dann für die gewisse Grundseriosität unserer jungen Agentur.

KÖNNEN SIE UNS KURZ DAS LEISTUNGSSPEKTRUM BESCHREIBEN? WAS BIETET DIEVISION HEUTE GENAU AN?
Wir machen vernetzte Kommunikation. Durch ein gelungenes Zusammenspiel von Strategie, Kreation, Technologie und Media.

INWIEFERN UNTERSCHEIDET SICH DIE AGENTUR VON DEN ZAHLREICHEN MITBEWERBERN? WAS ZEICHNET DIEVISION IHRER MEINUNG NACH AUS?
Viele Kunden sagen über uns, dass wir immer mehr tun, als erwartet wird. Mehr hinterfragen. Mehr querdenken. Mehr kümmern. Das führt am Ende zu mehr Spaß in der Zusammenarbeit.

GIBT ES AKTUELL BESTIMMTE TRENDS UND ENTWICKLUNGEN, DIE SIE IM BEREICH DER MARKENKOMMUNIKATION SPÜREN?
Es geht derzeit weniger um Trendjagd und mehr um Professionalisierung. Wie entwickele ich die Kompetenz, Kreativität und neue Technologien zusammen zu bringen? Die Möglichkeiten, die es gibt, werden von den meisten Unternehmen noch nicht ansatzweise genutzt. Uns wird zudem besonders das Thema Content-Produktion beschäftigen. Damit werden auch neue Jobprofile in der Agentur gebraucht.

WAS MACHT FÜR SIE GUTE MARKENKOMMUNIKATION AUS?
Gute Markenkommunikation erreicht die Ziele, für die sie entwickelt wurde.

EIN UNTERNEHMEN SOLLTE DIEVISION BEAUFTRAGEN, WENN …
… es einen Partner sucht, der im Umgang 100% verlässlich ist – und gleichzeitig mit kreativen Lösungen überrascht.

GIBT ES BESTIMMTE MARKEN, FÜR DIE SIE LIEBEND GERNE AKTIV WERDEN WÜRDEN? SOFERN JA, FÜR WELCHE UND WESHALB?
Volkswagen ist die Marke, für die wir gerne (mehr) arbeiten möchten. Wir haben 13 Jahre lang Mercedes-Benz in den unterschiedlichsten Bereichen betreut. Dievision hat also Benzin und natürlich auch Diesel im Blut. Zudem sitzt Volkswagen nicht nur direkt vor der Tür, sie stehen auch vor spannenden kommunikativen Herausforderungen.

NENNEN SIE UNS DOCH BITTE DREI WEBSEITEN, DIE SIE HÄUFIG ODER REGELMÄSSIG BESUCHEN.
Titanic-magazin.de, transfermarkt.de und designtagebuch.de

WIE EMPFINDEN SIE DIE DEUTSCHE KREATIVBRANCHE?
Die kreative Qualität in Deutschland ist sehr hoch. Es gibt viele tolle Arbeiten, die mich begeistern. Dabei sind es gar nicht mehr die großen TV-Spots, die mich fesseln, sondern eher die Kampagnen, die mit emotionalem und intelligentem Storytelling über die verschiedensten Kanäle Themen für sich besetzen. Und da gab es zuletzt großartige Beispiele, die sicherlich auch international viel Beachtung finden.

WIE UND WO SEHEN SIE DIEIVISION IN EINIGEN JAHREN? WELCHE ZIELE VERFOLGEN SIE MIT DER AGENTUR?
Wir sind auf dem Weg, unser eigener Kunde zu werden.Mit eigenen Produkten und Geschäftsmodellen. Daran wollen wir konsequent weiterarbeiten. Gleichzeitig stellen wir unser Netzwerk um die Agentur sehr viel breiter auf, so dass wir nicht nur mehr Disziplinen vernetzt inhouse anbieten können, sondern auch immer wieder im Tagesgeschäft inspiriert werden. Gut möglich, dass in Zukunft der Texter seinen Schreibtisch neben einem Musikproduzenten hat.

ABSCHLIESSEND NOCH EINE FRAGE: DIEVISION IST IN HANNOVER (UND SEIT EINIGER ZEIT AUCH IN BERLIN) ANSÄSSIG, DER HAUPTSITZ IST JEDOCH IN HANNOVER, WAS SCHÄTZEN SIE BERUFLICH UND PRIVAT AN DEM STANDORT?
Hannover ist sicher eine der meistunterschätzten Städte Deutschlands. Hier gibt es eine sehr große und umtriebige Kreativszene, die gut vernetzt viele Highlights in den unterschiedlichsten Bereichen setzt. Verlässlichkeit und Bodenständigkeit zeichnen die Menschen hier aus. Was das Berufs- und Privatleben sehr angenehm macht. Und dazu eine gute Prise Berlin als Ergänzung tut unserer Agentur wirklich gut.
 


JAN JASPERSEN ist diplomierter Medienwissenschaftler und einer der Gründer und Geschäftsführer von DIEVISION. Dievision ist eine Agentur für vernetzte Kommunikation – datenbasiert, digital, dialogorientiert. Strategische Klarheit, relevante Inhalte und die kreative Nutzung von Technologien und Media verbinden sich hier zu Lösungen, die Kunden ans Ziel bringen. Und die aus Marken Bestmarken machen.

→ www.dievision.de