Interview // Frank Wagner

IM GESPRÄCH MIT FRANK WAGNER
(MITBEGRÜNDER & GESCHÄFTSFÜHRER HW.DESIGN)

 
Interview // SELECTION 2017/2018 (Band 10)
 

SIE SIND GESCHÄFTSFÜHRER DER AGENTUR HW.DESIGN IN MÜNCHEN. KÖNNEN SIE UNS KURZ ETWAS ZUR ENTSTEHUNG UND ENTWICKLUNG DER AGENTUR ERZÄHLEN?
Die Agentur wurde 1995 gegründet und agiert seit dem sehr erfolgreich in der Umsetzung von interdisziplinären Leistungen im Bereich Design, Marke und Kommunikation. Wir arbeiten dabei sehr strategisch und verbunden mit einem hohen Designanspruch für Kunden verschiedener Branchen u.a. aus dem DAX und MDAX.

WAS UMFASST DAS LEISTUNGSSPEKTRUM GENAU?
Unsere Aufgabe ist es, eine Marke zu entwickeln und deren Geschichte zu erzählen. Dahinter verbirgt sich unser Glaube an die Korrelation von Marken und ihrer Kommunikation. Nur eine strategisch und visuell klar definierte Marke wird am Ende auch eine markenspezifische Kommunikation betreiben können. Mit dieser zielgerichteten Kommunikation kann ein Erlebnis stattfinden. Dieses wiederum bestätigt die Marke und erreicht somit die jeweiligen Zielgruppen.

INWIEFERN UNTERSCHEIDET SICH DIE AGENTUR VON MITBEWERBERN? WAS ZEICHNET HW.DESIGN IHRER MEINUNG NACH AUS?
Eindeutig die Mitarbeiter. Ein sehr gut eingespieltes Team – angefangen vom Office, dem Projektmanagement, der Strategie, der Produktion bis hin zu den Spezialisten im Bereich Design, ob Print oder Digital – haben in den letzten 20 Jahren tolle und vielfach prämierte medienübergreifende Projekte umgesetzt.

GIBT ES TRENDS UND ENTWICKLUNGEN, DIE SIE AKTUELL IM BEREICH DER MARKENKOMMUNIKATION SPÜREN?
Digitalisierung ist hier das Schlagwort und ein Aspekt ist dabei sicherlich die Herausforderung, markenkonforme Erlebnisse bei den jeweiligen Zielgruppen zu platzieren. Es gilt eine nachhaltige Strategie zu entwickeln, die über die Positionierung einer Marke, dem Konzept und der Idee bis hin zur Kommunikation und dem Design stringent umgesetzt wird.

VERVOLLSTÄNDIGEN SIE DOCH BITTE: EIN UNTERNEHMEN SOLLTE HW.DESIGN BEAUFTRAGEN, WENN …
… individuelle, interdisziplinäre Lösungen gesucht werden und die Zusammenarbeit mit einem engagierten Team gefragt ist. Kunden, die etwas bewegen wollen und einen hohen Anspruch an Design und Kommunikation haben, sind uns natürlich die Liebsten.

ÜBER DIE JAHRE HABEN SIE GEMEINSAM MIT IHREM TEAM AN ZAHLREICHEN PROJEKTEN FÜR UNTERSCHIEDLICHE KUNDEN GEARBEITET. GIBT ES DABEI LÖSUNGEN, AUF DIE SIE GANZ BESONDERS STOLZ SIND?
Jede Lösung, jedes Projekt mit dem wir unsere Kunden voranbringen können macht uns stolz und zeigt auch die Vordenker-Rolle von hw.design. Sehr zufrieden sind wir auf Projekte die wir bspw. für ThyssenKrupp umgesetzt haben, angefangen von Ausstellungsarchitektur und Inszenierungen, Publikationen jeglicher Art bis hin zur Definition der Markenidentität der Fusion von Thyssen und Krupp. Weitere tolle Projekte umsetzen konnten wir für die BMW Group, für die wir mittlerweile seit 15 Jahren im Bereich der Unternehmenskommunikation und das medienübergreifend arbeiten. Ein schönes Beispiel für die Entwicklung einer neuen, global agierenden Corporate Brand ist die Umsetzung für next47, einem Unternehmen der Siemens AG. Unsere Aufgabe reichte hier von der Definition der Marke und der Brand Story über die Gestaltung des Brand Designs bis hin zur Entwicklung einer Markentonalität und der darauf aufbauenden Kommunikationsstrategie.

Das von mir zweisprachig herausgegebene Independent Magazine „nomad“ thematisiert und untersucht den Zusammenhang von Design und Gesellschaft. Wir – die Redaktion – betrachten Design als eine die Zukunft gestaltende Disziplin und zeigen dies anhand von internationalen Reportagen, Portraits und Essays, die wir gemeinsam mit renommierten Journalisten, Künstlern und Fotografen realisieren.

GIBT ES BESTIMMTE MARKEN, FÜR DIE SIE LIEBEND GERNE AKTIV WERDEN WÜRDEN? SOFERN JA, FÜR WELCHE UND WESHALB?
Marken oder Unternehmen mit einem hohen Anspruch an Design haben für uns naturgemäß eine große Anziehungskraft. Generell sind Anfragen zu jeglicher Art von Definition der Markenidentität, der Markenbildung und der damit verbundenen medienübergreifenden Kommunikation willkommen. Unsere Stärke liegt ganz einfach in der Begeisterung und Leidenschaft für die Entwicklung von Marken und deren Geschichten.

NENNEN SIE UNS DOCH BITTE EINIGE WEBSEITEN ODER APPS, DIE SIE REGELMÄSSIG ODER HÄUFIG BESUCHEN/BENUTZEN.
Spiegel.de; The New York Times Magazine; Twitter, Instagram & Wetter App.

WIE EMPFINDEN SIE DIE DEUTSCHE KREATIVBRANCHE (GERNE AUCH IM INTERNATIONALEN VERGLEICH)?
Neulich war ich bei einer Veranstaltung in der es um Design als Wirtschaftsfaktor für internationalen Erfolg ging. Italienische Designer erzählten begeistert und emotional von ihrem Design. Der deutsche Designer hingegen argumentierte nüchtern und mit Zahlen, statt mit dem emotionalen Erfolg seiner Arbeit. In Deutschland begegnet man dem meist nicht real messbaren Wert von Kreativität und Design noch immer mit Skepsis. Ihrem Wesen nach sind die Deutschen eben Ingenieure, die Angelsachsen dagegen sind Eroberer.

WIE UND WO SEHEN SIE IHRE AGENTUR IN EIN PAAR JAHREN?
Ich sehe hw.design noch stärker in der Rolle des Vordenkers. Eine strategisch agierende, kreative Design- und Markenagentur, die ihr Können selbstbewusst durch die Umsetzung anspruchsvoller Projekte präsentieren kann, die Markenbildung und Kommunikation vorantreibt und das gemeinsam mit begeisterten Auftraggebern.

HW.DESIGN IST IN MÜNCHEN ANSÄSSIG. WAS SCHÄTZEN SIE SOWOHL BERUFLICH ALS AUCH PRIVAT AN DEM STANDORT?
Es liegt im Süden.
 


FRANK WAGNER ist Mitbegründer und Geschäftsführer der Design- und Markenagentur HW.DESIGN in München. Mit mehr als 450 internationalen Auszeichnungen und als eine der Top-10-Kreativagenturen in Deutschland steht hw.design seit 1995 für „leading design made in Germany“. „Mit Wissen, Kreativität und Können aufregende, ganzheitliche Lösungen mit nachhaltiger Wahrnehmung entwickeln, die Menschen berühren.” Diesem selbst gesetzten Anspruch folgt hw.design als strategisch denkende und kreativ arbeitende Designagentur.

→ www.hwdesign.de